Rico_Koblenz_1

Gestern abend war ich wie fast jedes Jahr in Koblenz beim Mini internationalen Meeting, diesmal über 5000 m, am Start.

In den letzten Jahren konnte ich meine Trainingsleistungen leider nie im Wettkampf zeigen. Nach 5000 m 2010 in 16:50 min folgten 2013 16:51 min und 2015 16:49 min. Echt frustrierend! Egal was ich im Training oder drumrum auch machte, immer in etwa die gleiche Zeit. Aber aufgeben gibt es nicht und letzten Winter konnte ich endlich herausfinden, woran es liegt! Meine Blutwerte. Nachdem es in Köln auf der Straße schon ganz gut lief, konnte ich heute in Koblenz endlich mein erstes Bahnrennen nach einem Jahr finishen und meine 5000 m Zeit direkt um 27 Sekunden auf 16:22 min verbessern! 😀 Dabei fand ich den Rennverlauf für mich nicht einmal optimal, weil ich viel zu viel alleine laufen musste und immernoch ein bisschen die Angst habe, wie immer in den letzten Jahren, extrem einzubrechen. Schon nach 1200 m ließ der Läufer vor mir eine Lücke zu Spitzengruppe reißen und ich musste in der Kurve vorbei, um die entstandende Lücke wieder zu schließen. Die 2-3 Läufer davor liesen aber auch abreißen und obwohl ich auch diese direkt einsammelte war die Lücke zur Spitzengruppe dann schon zu groß um direkt wieder ranzulaufen. Ich lief deshalb schon früh mit ein paar Meter Abstand zur Spitzengruppe alleine hinterher und nachdem die Spizengruppe nochmal beschleunigte konnnte ich auch den Abstand nicht mehr konstant halten und es viel mir noch schwerer das Tempo hochzuhalten. Einen weiteren Läufer aus der Spitzengruppe (Foto) konnte ich noch einsammeln und von zwei Läufern die noch von hinten an mir vorbei kamen, konnte ich zumindest einen auf der letzten Runde wieder überholen. Meine Kilometerzeiten waren ungefähr: 3:10 min, 3:12 min, 3:20 min, 3:25 min, 3:12 min.

Dankeschön an meine Online Lauftrainingsgruppe (www.Leidenschaft-ist-Talent.com), die mir viel Motivation bringt, weil ich einfach sehe wie gut das Training funktioniert 🙂 Heute habe ich mir vor dem Rennen gedacht: „Ich muss mich auch einfach mal so verbessern wie Jessika, Frauke oder Jenny“ 😀

Ich freue mich jetzt riesig auf die Rennen in den nächsten Wochen und hoffe natürlich auf weitere Bestzeiten 😀

Rico_Koblenz_2

Rico_Koblenz_3